Verfasser: Leont'ev, A. N.

Titel: Das Soziale und das Persönliche in der Sprache

Untertitel:

Verlag:

Edition: The social and the individual in language

Reihe: Language and speech

Ort: k.A.

Jahr: 1959

Abstract: Sprache, Sprechen, Sprechtätigkeit, Sprachbewusstsein, soziales Bewußtsein, Kommunikation, Individuum, Linguistik, Anlagen, Fähigkeiten, Vererbung, Verkehr, Werkzeug

Beschreibung: .... „zu der Wechselbeziehung zwischen den sozialen und den individuellen Prinzipien in der Sprache, oder, um genauer zu sein, zu der Sprechtätigkeit. Die Wechselbeziehung zwischen Sprache als einem sozialen Phänomen und Sprache als einem psychologischen Phänomen ist eine dynamische, was sich in gegenseitigen Umformungen dieser Phänomene zeigt.
Um diese Wechselbeziehung zu analysieren, ist es deshalb notwendig, zuerst den tatsächlichen Pro¬zeß der Umformung der objektiven Sprachphänomene in individuelle Phänomen zu unter¬suchen, und andererseits den Prozeß der Umformung von Phänomenen, die als individuell-psychologische Phänomene auftauchen, in Phänomene des sozialen Bewußtseins zu untersuchen. Die Gesetze, die diese gegenseitigen Umformungen beherrschen, spiegeln die allgemeinen Gesetze der Entwicklung der Gesellschaft wider, der Individuen, die sie bilden, und des sozialen und individuellen Bewußtseins. Diese Gesetze müssen wir vor allem betrachten.“

Datei: Leo82.pdf

Neuerscheinungen

Florian Grams & Ilka Hoffmann (Hrsg.)

"Sich vor niemandem bücken – höchstens um ihm aufzuhelfen" - Zum Gedenken an Wolfgang Jantzen

Berlin, 2022, Sonderband (in Vorbereitung)

 


Wolfgang Jantzen

Geschichte, Pädagogik und Psychologie der geistigen Behinderung

(International Cultural-historical Human Sciences, hrsg. von W. Jantzen, T. Hoffmann, J. Steffens, Bd. 58)

Berlin, 2020. 372 S.; Broschur

weiter lesen

Hartmut Giest

Vorlesungen über Didaktik des Sachunterrichts

Ein Beitrag zur Konkretisierung kultur-historischer Didaktik

(International Cultural-historical Human Sciences hrsg. von Hartmut Giest und Georg Rückriem, Bd. 57)

Berlin, 2020. 588 S.; Broschur.

weiter lesen