Herausgeber: Wolfgang Jantzen (†), Thomas Hoffmann, Jan Steffens


Prof. Dr. Wolfgang JantzenWolfgang Jantzen (1941–2020), Prof. Dr., war Sonderschullehrer und Diplom-Psychologe und begründete die Behindertenpädagogik als synthetische Humanwissenschaft (»materialistische Behindertenpädagogik«). Von 1974 bis 2006 war er Professor für Behindertenpädagogik an der Universität Bremen und 2010 als Forschungsgastprofessor an der Staatlichen Universität São Carlos in Brasilien. Zudem war er 1987/88 Wilhelm-Wundt-Professor für Psychologie an der Karl- Marx-Universität in Leipzig.

Homepage:  http://www.basaglia.de

 


Prof. Dr. Thomas HoffmannThomas Hoffmann, Prof. Dr., ist Soziologe und Erziehungswissenschaftler und seit 2018 Professor für Inklusive Pädagogik an der Universität Innsbruck. Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen auf den Gebieten der schulischen Inklusion von behinderten und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen und hier insbesondere auf der Bildungstheorie und entwicklungsorientierten Didaktik, der inklusiven Fachdidaktik, der Bildung, Erziehung und Rehabilitation bei intellektueller Behinderung/Lernschwierigkeiten sowie der Disability History und der Geschichte der Behindertenpädagogik und Psychiatrie.

Kontakt:
Univ.-Prof. Dr. Thomas Hoffmann
Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung
Universität Innsbruck
Fürstenweg 176, A-6020 Innsbruck

Tel.: [+43] 0512 507-44433
E-Mail: thomas.hoffmann(at)uibk.ac.at

Homepage: www.uibk.ac.at/ils/mitarbeiter/hoffmann

 


Dr. Jan SteffensJan Steffens, Dr., ist Behindertenpädagoge und arbeitet als Akademischer Rat am Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover. Er hat bei Wolfgang Jantzen in Bremen studiert und dort zu Intersubjektivität im Kontext sozialer Exklusion promoviert. Sein Interesse in Forschung und Lehre geht von der Behindertenpädagogik als synthetischen Humanwissenschaft aus und bewegt sich besonders in den Bereichen emotional-sozialer Entwicklung in isolierender bzw. exkludierender Bedingungen, der Rehistorisierung unverstandener Verhaltensweisen, ethnografischer Forschung sowie interdisziplinären Fragen im Kontext von Emotions- und sozialer Sinntheorie.

Kontakt: 
Dr. phil. Jan Steffens 
Akad. Rat am Institut für Sonderpädagogik (IfS) 
Leibniz Universität Hannover 
Lange Laube 32, D-30159 Hannover

Tel.: [+49] 0511 762 14077
E-Mail: jan.steffens(at)ifs.uni-hannover.de

Homepage:  https://www.ifs.uni-hannover.de/de/steffens/

 


Ehemalige Herausgeber

Georg RückriemGeorg Rückriem

Geb. 3. 7. 1934 in Rheinberg. Lehrerstudium in Vechta und Osnabrück. Examen 1955. Studium an der Universität München. Promotion in Pädagogik, Philosophie und Geschichte an der Universität München 1959. Assistent am Deutschen Institut für wissenschaftliche Pädagogik, Münster (1960), und am Pädagogischen Seminar der Philipps-Universität, Marburg/L. (1961). Professor für Systematische Pädagogik an der PH Westfalen/Lippe in Münster (1968), PH Berlin-Lankwitz (1971), Hochschule der Künste Berlin (1980). Prof. em. seit 2002.

Dekan der PH Westfalen/Lippe, Abteilung Münster. Leiter des Instituts für allgemeine Pädagogik der HdK Berlin. Dekan der Fakultät Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften der HdK Berlin. Vizepräsident der HdK Berlin.

Mitbegründer und 2. Vorsitzender der Kommission für die Geschichte der Pädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (1973). Begründer und Leiter der AG Pädagogisches Museum Berlin (1979). Organisator des Ersten Internationalen Kongresses zur Tätigkeitstheorie Berlin (1986). Begründer und Mitglied des Standing Committee der International Society for Cultural Research on Activity Theory (ISCRAT, 1986). Begründer und Leiter der Werkstatt Computer und Bildung des Instituts für allgemeine Pädagogik der HdK Berlin (1994).

Arbeit für das BMBW: Gutachter des Projekts „Centro Andino para la Capacitación del Personal Docente“ (1971). Arbeit als Vorsitzender und Coach für konzeptionelle und methodische Probleme des Projekts „Medien-Kompetenz-Netz“ der HdK im Rahmen des Projekts „Der Berliner Weg in die Zukunftsgesellschaft“ des Senats Berlin (1998).

Herausgeber (mit L. Froese) der Reihe „Pädagogische Bibliographien“ (1969-1972, 5 Bd.) Mitbegründer der Zeitschrift „Mitteilungen und Materialien der AG Pädagogisches Museum“ (1979-1985). Herausgeber des ISCRAT-Newsletter (1986 – 1994). Mitbegründer (mit Joachim Lompscher) und Herausgeber (mit Hartmut Giest) der Website ICHS - International Cultural-Historical Human Sciences (1999). Herausgeber der Werke von Aleksej Nikolaevic Leont’ev (seit 2000). Herausgeber (mit Hartmut Giest) der Schriftenreihe ICHS (seit 2001, Bd. 34, 2010). Herausgeber (mit Hartmut Giest) der Schriftenreihe ICHS. Diplom (seit 2005, Bd. 6, 2010). Herausgeber (mit Hartmut Giest) des E-Journal „Tätigkeitstheorie. Tätigkeitstheoretische Forschung in Deutschland Vol. 1, 2010).
 

Mitglied des Advisory Board von „Journal for East European Psychology“ (2008). Mitglied des Editorial Board von “Mind, Culture and Activity” (2010). Mitglied des Editorial Board von “Meždunarodnyj naucnyj Žurnal. Kulturno-istoriceskaja Psichologija“ (2010).

Träger der Verdienstmedaille von ISCAR (2009).

Forschungsschwerpunkte: Bildungstheorie und -geschichte, Hochschuldidaktik, Neue Medien, Kulturhistorische Theorie der Sowjetischen Psychologie.

Ca 200 Publikationen

Anschrift:

Sandhauser Straße 15
13505 Berlin
Tel: 0049 30 43671306

e-mail: rueckriem(at)ich-sciences.de

Website: www.ich-sciences.de

 

Born July 3, 1934 in Rheinberg, Germany. Studies in pedagogy in Osnabrück; graduated in 1955. Studies at Munich University; PhD in pedagogy, philosophy, and history 1959.

Teaching, career, and achievements:

Professor for Systematic Pedagogy at the Teacher Training College in Münster (1968), Berlin-Lankwitz (1971), University of Arts Berlin (1980). Dean in Münster and Berlin. Vice President of the University of Arts Berlin. Professor emeritus since 2002.

Co-founder and vice-chair of the Commission for the history of pedagogy of the German Society for Science of Education (1973). Founder and director of the Developing Group “Berlin Pedagogical Museum” (1979). Organizer of the first International Congress for Cultural Research and Activity Theory (1986). Founder and member of the Standing Committee of the International Society for Cultural Research on Activity Theory (ISCRAT, 1986). Founder and director of the Laboratory "Computer and Education" Berlin (1994).

Work for BMBW (State Ministry for Economic Cooperation). Consultant for its project “Centro Andino para la Capacitación del Personal Docente” (1971). Chair and coach for conceptional and methodological problems of the project “Berlin embarks on the future society” of the Berlin Senate (1998).

Co-founder of the journal "Mitteilungen und Materialien der AG Pädagogisches Museum" (1979-1985). Editor of the ISCRAT newsletter (1986 – 1994). Co-founder (with Joachim Lompscher) of the website ICHS (1999). Editor (with Hartmut Giest) of the ICHS book series (2000) and the Series of PhD- Theses (2005). Editor (with Hartmut Giest) of the electronic journal "Tätigkeitstheorie".

Member of the advisory board of "Journal for East European Psychology" (2008). Member of the editorial board of "Mind, Culture and Activity" (2010).  Member of the editorial board of “Meždunarodnyj naucnyj Žurnal. Kulturno-istoriceskaja Psichologija“ (2010).

Bearer of the Service Medal of ISCAR (2009).

Fields of research:

Educational theory and history, university didactics, new media, cultural-historical theory of Soviet psychology.

Approximately 220 publications.

Sandhauser Straße 15
13505 Berlin
Tel: 0049 30 43671306

e-mail: rueckriem(at)ich-sciences.de

Website: www.ich-sciences.de

 

 

Hartmut GiestHartmut Giest

Geb. 24.01. 1953 in Berlin. Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin (Diplom-Lehrer für Mathematik und Physik). Promotion in Pädagogischer Psychologie an der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften in Berlin (Dr. paed. 1985), Professor für Grundschulpädagogik, Lernbereich Sachunterricht an der Universität Potsdam (1994-2018).

Lehrer und stellv. Direktor an einer Polytechnischen Oberschule in Berlin (1975-1981), Tätigkeit in Lehre und Forschung an der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR (1984-1990), an der Universität Potsdam (seit 1994), dort zugleich Direktor des Interdisziplinären Zentrums für Lern- und Lehrforschung (1998-99) und Direktor des Zentrums für Lehrerbildung (2003-2004), Sprecher des Graduiertenkollegs „Bildung-Medien-Neue Lernkultur“ an der Universität Potsdam, Mitherausgeber der Zeitschrift Grundschulpädagogik und der Reihe LLF-Berichte, 2007-2011 1. Vorsitzender der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU), 2011-2017 Geschäfstführer.

Forschungsschwerpunkte: Unterrichtsforschung, Lern- Lehr- Forschung, E-Learning. Etwa 330 Publikationen.

Website:   https://www.uni-potsdam.de/u/grundschule/giestweb/wb/pages/home.php

e-mail: giest(at)uni-potsdam.de

Date of birth 24.01. 1953 (Berlin); 1971-1975 studies at the Humboldt-University, Berlin;

professional qualification:

graduate teacher for mathematics and physics; doctor’s degree in the field of Pedagogical Psychology; Full Professor at the University of Potsdam.

Professional background:

Teacher and deputy headmaster (secondary school) (1975-1981), scientific collaborator at the Academy of Pedagogical Sciences (Institute for Primary Education) (1984-1990); Professor for Primary Education - Primary Science, Institute for Primary Education (since 1994); director of the Interdisciplinary Center for Research on Learning and Instruction (UNIVERSITY of POTSDAM) (1998-1999); director of the Center for Teacher Training (UNIVERSITY of POTSDAM) (2003-2004). Since 2007 - Chair of Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e.V. (GDSU); Co-Editor Grundschulunterricht (Pädagogischer Zeitschriftenverlag).

Fields of research:

research on learning and instruction, curriculum-development, evaluation of multi-media learning environments, about 330 publications

Mail address:

e-mail: giest(at)rz.uni-potsdam.de

Neuerscheinungen

Wolfgang Jantzen

Geschichte, Pädagogik und Psychologie der geistigen Behinderung

(International Cultural-historical Human Sciences, hrsg. von W. Jantzen, T. Hoffmann, J. Steffens, Bd. 58)

Berlin, 2020. 372 S.; Broschur

weiter lesen

Hartmut Giest

Vorlesungen über Didaktik des Sachunterrichts

Ein Beitrag zur Konkretisierung kultur-historischer Didaktik

(International Cultural-historical Human Sciences hrsg. von Hartmut Giest und Georg Rückriem, Bd. 57)

Berlin, 2020. 588 S.; Broschur.

weiter lesen